Menü

Startseite

Registrieren
Jobs
Forum

Kalender
Teams & Coms
Pweet Stream-Team

Hardware

Spielverzeichnis
BG-Charts

Kontakt/Support
Impressum
Datenschutz
15.11.2020
Alle Artikel


Streaming Guide

Von der Corporate Identity zum perfekten Zuschauer


twitch streaming guide corporate identity


Corporate Identity


Schon aus dem Hit von Deichkind kennen wir das Prinzip: “Denke groß”. Das solltest du auch schon am Anfang deiner Streaming-Karriere tun. Corporate Identity (Im Folgenden mit CI abgekürzt) ist das Stichwort. Das klingt zu abgehoben? Sollte es nicht, denn die CI umspannt einige Punkte des Personal Brandings. Sie ist die Gesamtheit der Merkmale, die eine Unternehmung kennzeichnen und sie von anderen abhebt. Das solltest du mit deinem Auftritt im Ganzen im Blick haben. Dein Handeln, deine Grafiken und dein Gesagtes müssen stets im Einklang sein und auch so erkennbar sein, denn so gibst du deinen Zuschauern vor, wie du gesehen werden möchtest.

Dein Stream wird sich mit der Zeit öfter wandeln. Es ist ein “Try and Error”. Du wirst neue Dinge probieren und verwerfen. Wenn du dir aber schon am Anfang Gedanken über dein Branding und deine Identität machst, dann bist du immer ein Stück voraus. Verfolge dein großes Ziel und richte deine einzelnen Aktionen daran aus. Wenn du das Ziel hast deinen Zuschauern professionelles Gameplay zu zeigen und du darauf auch den absoluten Fokus setzen willst, dann richte dich danach. Pass deine Schriftart darauf an. Comic Sans ist nicht professionell. Nutze lieber Schriftarten, die dich gut aussehen lassen. Benutze keine zu bannende Sprache, also fluche nicht zu viel. Du möchtest doch von Sponsoren entdeckt werden und die mögen fluchende Spieler nicht sonderlich gerne. Das sind alles Schritte, die du dir am Anfang schon überlegen und umsetzen solltest. Wenn du direkt damit beginnst, wird es für Trolle oder Hater schwerer sein dein Image zu verletzen. Denn durch deine Aktionen und dein Auftreten nach Außen wird sofort eine Meinung von dir gebildet. Die CI ist mehr als nur das Optische. Deine ganze Einstellung bildet sich darin ab. Bist du ein Teamplayer oder lieber Einzelkämpfer? Bist du tolerant oder eher engstirnig? Du kannst deine Außenwirkung und deine CI direkt steuern. Am besten ist es natürlich, wenn die CI zu deiner Persönlichkeit passt. Du brauchst dich nicht zu verstellen und wirkst authentisch. Die Zuschauer merken schnell, wenn du etwas nicht mit Überzeugung machst.

Deine Corporate Identity wird später in der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen wichtig sein. Du hast durch diese die Möglichkeit effektiv Werbung zu machen. Je stimmiger das Bild, desto besser. Denk doch einmal an Merch, den du verkaufen könntest oder an Dienstleistungen wie “Ich bringe dir bei, ein Profispieler zu werden”. Ja, auch das lässt sich monetarisieren. Wenn du von Anfang an daran arbeitest dir das Image eines erfolgreichen Profi-eSports-Spieler anzueignen, desto öfter werden deine Produkte gekauft.

Zeitmanagement


Du merkst schon, dass es einiges zu bedenken und zu tun gibt. Du bestimmst das Tempo. Hast du nur zwei Stunden Zeit neben dem Streamen, dann dauert es länger. Deswegen ist es gerade im ersten Jahr wichtig, deine Zeit gut aufzuteilen. Wir empfehlen dir 50% deiner freien Zeit zu streamen und 50% deiner freien Zeit an deinem Kanal zu arbeiten. Gerade am Anfang hat man viele kleine Baustellen, die viel Zeit kosten. Sobald diese weniger werden kann man die freigewordene Zeit mit Networking füllen. Dieses Thema werden wir später auch noch näher betrachten. Stell dir einen guten Plan auf. Vergiss nicht, dass du am Anfang eine geringe Reichweite hast. Du wirst nur schwer neue Follower bekommen. Es ist also wichtig die Planung von Promotions, wie Stream-Pläne, Stream-Ankündigungen und Networking fest in deinen Wochenplan aufzunehmen. Schreibe dir deine Tasks auf und verteile diese auf die freien Zeiten in deiner Woche. Lasse aber auch etwas Puffer frei. Das Leben außerhalb vom Internet kann dir schnell einen Strich durch die Rechnung machen. Da du wahrscheinlich deine Streaming-Karriere neben deinem Beruf und deinen anderen Verpflich-tungen aufbaust, sollten diese Dinge auch immer Vorrang haben. Setze nicht deinen Lebensstil aufs Spiel. Wenn du die 50/50-Regel benutzt hast du eine gute Mischung aus Content Creation und wachstumsfördernden Mitteln gewählt. Die Zuschauer kommen dir nicht zugeflogen. Du musst aktiv werden und alle Mittel nutzen, um präsent zu werden. Regelmäßige Social Media-Posts und eine Beteiligung in anderen Communities (Networking) sind essenziell.

Dein perfekter Zuschauer


Damit du weißt, wie deine CI und deine Werbung auszusehen hat, musst du dir deinen perfekten Zuschauer bauen. Definiere für dich folgende Eigenschaften deines perfekten Zuschauers:

  • Alter - z.B. 18-23

  • Geschlecht - z.B. hauptsächlich männlich

  • Beruf - Schüler / Studenten

  • Verfügbare Zeiten – nachmittags / abends von Mo-Fr

  • Interessen - FPS Games


Es gibt noch wesentlich mehr Eigenschaften, die du deinem perfekten Zuschauer zuschreiben kannst. Das liegt in deinem Ermessen. Es ist nur wichtig zu wissen für wen du deinen Content machst und wonach du deine Corporate Identity und alles weitere aufbauen möchtest. Du wirst nie allen gefallen können; konzentriere dich auf eine Zielgruppe. Deine Zielgruppe kann durchaus aus mehreren “perfekten” Zuschauern bestehen. Du könntest dir auch einen Zuschauer zusammenstellen, der im gehobenen Alter ist und professionelles Gaming sehen will. Diesem Zuschauer könnte man auch mehr Kaufkraft zuordnen. Du entscheidest für wen du deinen Inhalt machen möchtest. Wenn du das weißt, dann kannst du alle bisher genannten Themen bearbeiten und endlich beginnen deine Vision / dein Branding aufzubauen. Mach dir ruhig ein paar Tage Gedanken drüber. Es ist ein wichtiger Schritt und lässt dich viele Misserfolge und verlorene Zeit ersparen.

Dieser Artikel wurde verfasst von:

JackPackTV
InaTheGamingUnicorn

Herzlichen Dank an die Autoren!
 

TheGamingUnicorn
(Autor)
Man nehme einen großen Esslöffel Humor, 150 mL Flauschigkeit und eine Prise Glitzer und knetet diese Zutaten zu InaTheGamingUnicorn.
Kommentare
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

Schreibe ein Kommentar