Club-Vote
Das Browsergame für Fussballfans
Red Dead Redemption 2
Rekordumsatz am ersten Wochenende!
Streamer/in als Beruf
Traum oder Alptraum?
Alle Artikel
29.10.2018 - 21:36 Uhr   Pweet Team

Traum oder Alptraum?

Streamer/in als Beruf



Es ist sicherlich der große Traum von sehr vielen Spielern- mit dem täglichen Gaming seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Auf der Plattform Twitch gibt es inzwischen schon unglaublich viele Spieler, die diesen Traum verwirklichen konnten.

Ist der Job als Streamer eine einfache Sache?
Schaut man den Streamern auf Twitch zu, so denkt man sich schnell, dass man dies doch auch selbst locker hinbekommen kann. Im Grunde ist es vergleichbar mit dem, dass man selbst als Tennisspieler oder Freizeitkicker dem Profisport zuschaut und oftmals die Überlegung anstellt, dass man durchaus hier und da auch auf dem Niveau mithalten könne.

Streamer selbstaendig machen

Dieser Eindruck täuscht allerdings gewaltig. Zum Game Streaming gehört nicht nicht viel Vorbereitungszeit, Werbung in eigener Sache sowie gutes Equipment, sondern auch eine große Portion Entertainment.

Der Konkurrenzkampf, wenn man ihn so nennen kann, zwischen den Streamern ist groß. Wer erfolgreich sein möchte, muss sehr viel präsent sein. Mit den vorgenannten Vorbereitungszeiten und dem Streaming selbst kommen erfolgreiche Streamer locker auf eine Arbeitszeit von 60-80 Stunden in der Woche.

Talent ist das Zauberwort!
Vergleicht man das Streaming mit einem Comedy Unterhaltungsprogramm, so wird einem schnell klar, was Entertainment bedeutet. Ein schlechter Comedian kann Zuschauer vielleicht nur kurzzeitig begeistern oder im schlimmsten Fall sogar gar nicht. Richtig gute Comedians, die eine breite Front an Zuschauern fesseln können, gibt es nur wenige. Daher sollte man beim Einstieg in das Streaming realistisch bleiben und selbst die Zuschauerentwicklung in Ruhe verfolgen, bevor man große Pläne schmiedet.

Der Rat von erfolgreichen Streamern!
Die Tendenz zur leichtfertigen Stream Karriere steigt leider sehr stark. Daher raten immer wieder erfolgreiche Streamer zu Geduld. Nur weil die ersten Einnahmen über Twitch anlaufen, sollte man nicht übereifrig zum Chef rennen und bereits seine Arbeitszeit verkürzen.

twitch job

Ziel sollte sein, erst einmal konstante Streamzeiten und Abonnenten aufzubauen, damit das Fundament gesichert ist. Die ersten, größeren Einnahmen dürfen nicht dazu verleiten, dass man seine Sicherheit eines guten Jobs gleich über den Haufen wird, eher ist der Weg zur Verbesserung des Equipment ratsam, damit zum Beispiel durch ein besseres Mikrofon auch die Stimmqualität besser wird.

Zu guter Letzt ist die Selbsterkenntnis wohl der entscheidende und wichtigste Punkt. Sei ehrlich zu Dir selbst, ob das Streaming nicht vielleicht besser ein lukratives Hobby bleiben sollte oder das Risiko wirklich minimal ist, so dass man den Schritt in das berufliche Streaming gehen kann.

Pweet wünscht viel Erfolg!
Ob klein oder groß, wir freuen uns über jede Erfolgsgeschichte! Pweet unterstützt jeden Streamer, ob Hobby oder beruflich. Teilt uns per "Pweet" mit, was Ihr streamt und wohin Euer Weg gehen soll.





Startseite

Account anlegen
Registrieren

Games
Spieleliste
Charts

Streams & Videos
Kalender Neu

Dein Content
Einsenden
Artikel, News & Presse

Folge uns

Kontakt
Kontakt
Über Pweet
Impressum
Datenschutz