Interview mit DeinRoXas
28.500 Abonnenten auf Youtube
Interview mit Twitch-Streamer
HumpyDE
Browsergames
Infos und Hintergründe
Alle Artikel
12.09.2019 - 09:18 Uhr   PhilCamaro

Interview mit den Podcastern von

„Vollverbuggt”



Liebe Pweet-Nutzerinnen und Nutzer,
letzte Woche durfte ich mich mit den Jungs von „Vollverbuggt” treffen und wir hatten wirklich eine tolle Zeit, in der „Vollverbuggt” näher kennenlerne durfte. Dabei geht es nicht nur im Videospiele, sondern auch um allerhand gamingnahe Themen. Viel Spaß beim Lesen!

Pweet: Hallo Vollverbuggt, ich freue mich, dass wir endlich unser Interview haben. Erzählt uns doch mal erstmal, wer ihr seid und was ihr im Gamingbereich macht?

VollverbuggtVollverbuggt: (Falko) Wir machen Vollverbuggt. Wir machen seit 2 Jahren einen Podcast über Videospiele und die Videospielindustrie. Angefangen haben wir zu viert, Alex, Marc, Mathäus und ich, im Moment sind wir allerdings zu dritt. Wir arbeiten oder arbeiteten alle in der Videospielindustrie. Wir reden über aktuelle und nicht aktuelle Themen der Spieleindustrie. Wir halten unsere Themenfelder recht groß, allerdings sprechen wir auch gerne mal über einzelne Games oder Genre in kleinen Minifolgen. Wir glauben, dass sich unser Podcast von anderen abhebt, da wir alle in der Gamingbranche arbeiten und entsprechende Berufserfahrung vorweisen kann. Außerdem haben wir als Gamer völlig unterschiedliche Genrevorlieben.

Pweet: Auf welcher Plattform wird euer Podcast veröffentlicht?

Vollverbuggt: Die Folgen, die man hört, liegen auf unserem eigenen FTP-Server. Auf diesem ist auch die Webseite mit einem Wordpress. Dieses Wordpress generiert einen RSS-Feed. Letzteren wird bei ITunes hochgeladen und von dort ziehen sich dann viele andere Tools den Podcast. Zusätzlich lädt Marc die Podcasts auch bei Youtube und Spotify hoch.

Pweet: Ich muss ehrlich sagen, dass ich bisher nicht großartig mit einem Podcast in Berührung gekommen bin. Das ist alles etwas Neuland für mich. Wie seid ihr auf den Podcast gekommen? Was war Eure Intention, einen Podcast zu machen?

Vollverbuggt: - (Falko) Ich bin recht häufig umgezogen und mir war bewusst, dass es sehr schwer ist sich regelmäßig mit Freunden über Games zu unterhalten und auszutauschen. Ich habe dann bei Facebook einen Aufruf, mit der Idee des Podcast, gestartet. Damals habe ich noch offengelassen, ob ich es auf Deutsch oder Englisch mache. Zum Glück haben sich dann drei Freunde von mir gemeldet, die durchaus starke Meinungen zu Spielen haben. Das Besondere daran ist, dass wir vier uns lange vorher schon kannten und zusammengearbeitet haben.

Pweet: Was fasziniert Euch im Gaming-Bereich?

Vollverbuggt: - (Alex) Mich faszinieren gute Geschichte in den Videospielen. Viele Videospiele können das echt super. Ich erwarte keine umfangreichen Rätsel. Für mich sind Spiele gut, die super Stories erzählen. Das ist für mich dann Entertainment. Eine gute Story beinhaltet auch Atmosphären und Chemie zwischen den Charakteren und ich bin viel besser in so einem Spiel integriert als das bei einem Spielfilm mit mir geschieht.

Vollverbuggt: - (Falko) Spiele sind super vielfältig und es gibt immer etwas zu entdecken.
„Das ist natürlich Quatsch, was Alex sagt.” Es ist Mechanik, Mechanik, Mechanik. Für mich zeichnen Spiele die Interaktivität aus. Ein richtig gutes Spiel fordert mich heraus und ist interessant zu bedienen. Ich freue mich immer wieder auch über kleine „weirde” Indiespiele, die irgendwas bedienen, was ich vorher noch nie gesehen haben. Daran habe ich mehr Freude und drücke gerne die Story am Anfang weg, um ein bisschen Gameplay zu haben.


Vollverbuggt: - (Marc) „Das hat er nicht gesagt.” Ich mag es, wenn ich in Welten eintauchen kann, die mich woanders hinführen und die eine gute Story liefern. Ich finde, die Welten sollten groß und herausfordernd sein und deswegen bin ich ein großer Fan von „The Witcher” oder „Bloodbourne”. Indem in die Welten eintauchen kann, kann ich den ganzen Scheiß um mich herum vergessen und da hilft eine sehr gute Story ungemein.

Pweet: Was für Spiele oder Genre spielt ihr gerne?

Vollverbuggt: -(Alex) „Warhammer 40K - Spacemarine” ist tatsächlich das beste Spiel der Welt. Ich spiele sehr gerne 3rd-Person-Actionspiele, „God of War” oder „The Last of Us”. Also viele der sonyexclusive Titel. Vor einigen Wochen habe ich sogar noch ein zweites Genre für mich erkannt, nämlich Isometrische Rollenspiele, also Rollenspiele, wo ich von oben auf die Charaktere draufschaue.

Vollverbuggt: - (Falko) Ich mag ein Spiel, wenn es mir eine Erfahrung liefert, die ich noch nie hatte. Deshalb probiere ich gerne neue Games aus, ansonsten spiele ich liebend gerne schnelle Shooter. Ich spiele unfassbar gerne „Doom 1 & 2”. Ich liebe Doom. Ich schätze an Shootern, dass man wenig Geduld braucht, aber die Mechanik dennoch sehr ausgereift ist und somit machen sie für mich handwerklich sehr viel Spaß.

Vollverbuggt: - (Marc) Rollenspiele...einfach Rollenspiele. Es gibt kein Genre, was mich mehr bewegt. Ich habe mehrere hundert Stunden in vielen Rollenspielen verbracht. Sei es ein „Bloodbourne” oder ein „Dark Souls”. Ich liebe es in diese Rolle zu schlüpfen und zu denken, dass ich der „schöne Geralt” bin und am Ende bin ich doch nur „Marc”, aber ich bin trotzdem glücklich.

Pweet: Jetzt kommt wahrscheinlich die Frage, die Euch bestimmt spalten wird. Habt ihr ein totales Lieblingsgame? Vielleicht eines was Euch besonders berührt hat oder wovon ihr mega enttäuscht warst und warum? Fangen wir einfach mit dem positiven Spiel an.

Vollverbuggt: - (Marc) Bei mir ist ganz deutlich „Silent Hill 2”. Die Story ist cool, das Spiel ist gut gemacht und es geht sehr unter die Haut, wenn man ernsthaft spielt und nicht mit der Haltung rangeht: „Das Spiel ist ja schon 15 Jahre alt.”. „Silent Hill 2” bietet kleine Details, die man entdecken kann und der Twist am Ende ist cool. Außerdem kann man es zusammenspielen und ich habe es Falko zusammengespielt. Wir haben uns immer wieder zum Zocken getroffen. Wir hatten eine Special Edition zum Spiel und der ausschlaggebende Punkt, dass ich dieses Spiel heute immer noch liebe, ist die Freundschaft, die sich durch das gemeinsame Zocken verstärkt hat und dort hängt halt mehr dran als nur „Silent Hill 2”.

Vollverbuggt: - (Alex) Ich möchte gerne etwas kurz etwas ausbrechen, denn ich möchte gerne zwei Lieblingsspiele sagen. Die anderen werden gleich wieder schimpfen. „Warhammer 40K - Spacemarine” - Ich liebe dieses Spiel. Diese Atmosphäre und das Feeling sind unbeschreiblich. Ich bin ein totaler Fan des Warhammer 40K-Universums. Das andere Spiel, was sich den 1. Platz teilt, ist „The Last of Us”. Wieder überzeugt mich die Atmosphäre und die Welt passt sehr gut zu den Charakteren und zu der Welt. Es ist bei
beiden Spielen ein extrem stimmiges Gesamtbild.


Vollverbuggt: - (Falko) Die richtige Antwort auf diese Frage kann nur „Shadow of the Colossus”, weil es nicht nur mechanisch einzigartig ist, sondern es war auch ein Open World-Spiel zu Zeiten, wo Open World-Spiele nicht so präsent waren. Es hat eine Story, die „weird”-japanisch ist, aber dennoch kann man ihr gut folgen und es gibt immer noch Raum für Interpretationen. Dadurch ist es das perfekte Spiel. Es hat zwar auch seine Ecken und Kanten, aber das macht es ja auch sympathisch.

Pweet: Da ihr ja nun alle von Euren Lieblingsgames gesprochen habt, kann ich ja auch kurz davon erzählen. Mich fasziniert die „Life is Strange”-Reihe und nach der Portierung auch „Heavy Rain”, aber auch Assassins Creed gehört bei mir in die Steamdatenbank. Nun kommen wir aber zu den negativen Spielen.

Vollverbuggt: - (Falko) Es ist Mafia 1. Leider hatte Take Two angekündigt, dass Mafia 1 mit Multiplayer released wird. Ich war Take Two sehr böse deswegen. Es ist vielleicht nicht das schlechteste Spiel, aber ich war extrem vom Publisher enttäuscht.

Vollverbuggt: - (Alex) Ich habe mich gigantisch auf „Cyberpunk 2077” gefreut, aber die Entscheidung von der 3rd-Person-Perspektive in die 1st-Person-Perspektive zu gehen hat dafür gesorgt, dass mein Hypestatus von 100% auf 0% schlagartig gesunken ist. Ich kann die Entscheidung nicht verstehen. Ich finde es blödsinnig und sinnlos. Sie erklären das mit größerer Immersion und das ist für mich einfach nicht der Fall. Ich finde es einfach schade, dass man die Person nicht von außen sehen kann.

Vollverbuggt: - (Marc) Zum einen hat mich eine komplette Reihe enttäuscht, nämlich alles, was nach „Silent 3” kam. Allerdings enttäuschte mich am meisten „Guardians of Ember”. Wir waren ein kleines Team beim Publisher und haben viele, viele überstunden gemacht, damit der Launch des Spiels erfolgreich wird. Wir haben viel Arbeit, Brainstorming und Gedankenschmalz investiert, doch am Ende waren im Spiel viele kleine Bugs und der Entwickler hat leider auch die Segel gestrichen. Leider hat das Herzensprojekt nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben.

Pweet: Wenn ihr ein Game entwickeln könntet, was dürfte dort nicht fehlen bzw. welche Features müsste es beinhalten und welches Genre wäre es?

Vollverbuggt: - (Alex) Ich würde mir wünschen, dass das Game im Warhammer 40k-Universum sein, allerdings soll ein gutes Spiel rauskommen.

Vollverbuggt: - (Falko) Bei mir wäre es ein Open World-Spiel mit einer simulierten Welt. Ich mag chaotische Simulation, wie z.B. „Rimworld”. Ich finde aber, dass man meist nie so richtig in dem Spiel drin ist und genau das soll mein Game aber erreichen. Mir wäre völlig egal wie das Setting, aber man soll sich das Setting einfuchsen, z.B. Hitman in einer simulierten Welt, dass man die Tagesabläufe und -gewohnheiten seines Ziels lernen muss etc. Wenn ich unendliche Ressourcen und Zeit hätte, würde ich so ein Spiel entwickeln!
Kommentar des Autors: An dieser Stelle unterbrachen wir das Interview für eine Ebaysuche nach einem „Gameboy Color und ein paar Spiele”. Wir unterhielten uns kurz um die Preise, die sich zwischen 50 und 100 Pfund befanden, um dann einen Themenschnitt zu machen und das Interview weiterzuverfolgen.

Vollverbuggt: - (Marc) Ich bin ein kreativer Mensch, aber ich bin nicht so kreativ, dass ich dazu eine qualitativ hochwertige Antwort geben würde. Ich würde mir wünschen, dass das Spiel im Dark Souls-Universum erscheint, allerdings etwas seichter, damit Anfänger vielleicht danach anfangen, selber Dark Souls zu spielen.

Pweet: Dark Souls habe ich tatsächlich nur 2 Mal gespielt und danach vom Rechner entfernt. Vielleicht ist etwas Seichteres auch etwas für mich, aber ich wolle die Gamingwelt etwas verlassen. Was würdet ihr von der Internetwelt wünschen? Was fehlt noch?

Vollverbuggt: - (Alex) Ich würde mir wünschen, wenn wir uns alle mal wieder entspannen könnten. Die „Toxicity” könnte vor allen Dingen in den Kommentarspalten etwas abnehmen. Ich verstehe auch nicht den Sinn dahinter jemanden so extrem zu beleidigen und runterzuputzen und wieso geht es einem danach besser? Es doch immer doch „nur” Games!

Vollverbuggt: - (Falko) Ich denke ganz ähnlich, allerdings nicht nur auf Games bezogen. Warum müssen Menschen immer nur extreme Meinungen haben? Es ist dieses Schwarz-Weiß-Denken und Rudelverhalten. Es muss anscheinend immer ein Gegeneinander sein, aber niemand sagt: „Lass uns mal die Argumente anhören und dann unsere Meinung an die präsentierten Informationen anpassen.” Meistens merkt man dann, dass die anderen eben keine Monster sind, sondern völlig normale Menschen!

Vollverbuggt: - (Marc) Ich stimme meinen beiden Vorrednern zu, aber möchte das gerne etwas ergänzen. Es gibt nicht nur Hass, sondern auch das Gegenteil in Form von „Justice Warriors”. Die Leute, die sich immer gut verhalten und versuchen immer neunmalklug zu sein. Es gibt immer so viele von diesen Leuten, die eine weitere Diskussion entfacht haben. Es ist wichtig zu sagen, dass es wieder beide Extreme gibt.

Pweet: Dann wären wir jetzt bei den letzten beiden Fragen? Was macht ihr denn in Eurer Freizeit?

Vollverbuggt: - (Marc) „Hast du uns die letzten 1,5 Stunden gehört?” - Meine Freizeit ist tatsächlich der Podcast. Ich sitze oft am Rechner und interessiere mich sehr für Technik. Am Wochenende ziehe ich um und ich hoffe, dass ich dann ins Pen&Paper einsteigen kann.

Vollverbuggt: - (Alex) Für mich sind es tatsächlich zwei Sachen. Zum einen habe ich hier eine recht große Brettspielsammlung mit 20 bis 30 Spielen stehen. Da sind ein paar Fantasy- und SciFi-Spiele dabei, die mir alle eine Geschichte erzählen. Zum anderen versuche ich etwas Sport zu treiben. Ich gehe 2 bis 3 Mal pro Woche Laufen und gehe in das Fitnesscenter.

Vollverbuggt: - (Falco) Meine Freizeit ist sehr gamingrelated. Ich spiele total gerne und beschäftige mich sehr viel mit unserem Podcast. Ich habe gerne mal Gamejams gemacht und tatsächlich habe ich Non-Game-Hobbies. Diese rotieren aller paar Jahre mal. Derzeit mache ich Brazilian Jiu-Jitsu und ich wohne seit einem halben Jahr in Dänemark und habe vor kurzem mit dem Angeln bekommen. In Dänemark ist das einfacher, da man keine Extraprüfung benötigt.

Pweet: Wie sieht Eure Zukunft aus? Habt ihr einen besonderen Wunsch oder Zielsetzung?

Vollverbuggt: - (Marc) Eigentlich möchte ich, dass es alles so bleibt wie es ist. Ein paar Adaptionen wären schön, wie zum Beispiel Frau und Kind. Ich möchte keine großen Veränderungen, ich möchte keine Millionen gewinn und kein Schloss bauen. Ich wünsche mir noch ein paar mehr Zuschauer für unseren Podcast.

Vollverbuggt: - (Alex) Ich würde mich über mehr Hörer unseres Podcast freuen und wir sind sehr glücklich, dass wir uns noch nicht gegenseitig die Köpfe eingehauen haben. über ein Video zu unserem Podcast würde ich mich auch freuen! Ich bin ansonsten sehr zufrieden.

Vollverbuggt: - (Falko) Privat kann ich mich nicht beschweren. Ich arbeite in der Videospielindustrie und fahre auf Messen, auf denen ich mich gut austauschen kann. Außerdem habe ich einen Podcast mit tollen Freunden. Also wünsche ich mir natürlich, dass mehr Leute den Podcast hören, denn erst dann haben wir die Möglichkeit mit mehr Leuten in Kontakt zu treten und ich würde mich auch über mehr Gäste in unserem Podcast freuen!

Schlusswort:
Die Welt ist manchmal scheiße, aber ihr seid geil, bleibt einfach geil!
(Alex von Vollverbuggt)

Ich finde es schön, dass man sich in der heutigen Zeit nicht mehr verabschieden muss!
(Falko von Vollverbuggt)

Podcast von Vollverbuggt




Startseite

Account anlegen
Registrieren

Pweet Apps
Jobs beta

Streams & Videos
Kalender
Videogalerie
Teams & Coms

Games
Spieleliste
BG-Spielecharts

Community
Pweet Stream-Team
Pweet Merch-Shop



Partner


Kontakt
Kontakt
Über Pweet
Impressum
Datenschutz
Werben auf Pweet
Sie möchten Pweet gern unter­stützen und Wer­bung für Ihr Pro­dukt oder Ihre Dienst­leis­tung schalten?

Kontaktieren Sie uns.
Willkommen auf pweet!
Cookies helfen uns, unsere Webinhalte zu verbessern und ein personalisiertes Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere AGBs, sowie die Datenschutzerklärung.