Pweet Weihnachtsaktion
2019
TRASH Weihnachtswichteln
W00tkaeppi
Interview mit DeinRoXas
28.500 Abonnenten auf Youtube
Alle Artikel
11.10.2019 - 10:31 Uhr   PhilCamaro

Interview mit Twitch-Streamer

HumpyDE



Liebe Pweet-Nutzerinnen und Nutzer,
die Mitglieder des Pweet-Streamteams kennen ihn. Denn er ist einer der Teamleader. Ich freue mich sehr, dass ich Interview mit dem Streamer HumpyDE durchführen durfte. Hier erfahrt ihr nun alles über ihn. Viel Spaß beim Lesen!

Pweet: Lieber Humpy, danke, dass du dir Zeit genommen hast und mit uns das Interview durchführst! Erzähl unseren Lesen doch, wer du bist und was du in der Gamingszene machst?

Humpy: Moinsen, ich bin der Kevin aka Humpy. In der Gamingszene beschäftige ich mich überwiegend mit den ganzen Spielen, die veröffentlicht werden und mit den Entwicklern. Ich benutze diese Spiele, um nach der Arbeit abzuschalten und den Tag noch richtig zu genießen.

Pweet: Du streamst auch und machst das auf Twitch. Wie bist du zum Streaming gekommen?

Humpy: Ja genau. Ich streame ausschließlich auf Twitch. Ich habe Twitch erst nur als Zuschauer kennengelernt, dann allerdings moderierte ich einzelne Twitchkanäle und ich sah wie viel Spaß man beim Streamen haben kann. Irgendwann habe ich dann begonnen auf meinem eigenen Kanal zu streamen. Am Anfang streamte ich noch unregelmäßig. Ich bin auch irgendwie immer noch im Aufbau, um das perfekte Streamsetup für mich zu finden. Ich möchte die Zuschauer in meine Welt holen, damit wir uns zusammen auf das Spiel konzentrieren können. Ich möchte mich mit den Zuschauern abkapseln und daraus ein einzigartiges Spielerlebnis machen.

twitch streamer humpy

Pweet: Was schätzt du/fasziniert dich im Gaming-Bereich?

Humpy: Ich finde die Gemeinschaft, die hinter dem Gaming steht, sehr faszinierend. Ich versuche Vorurteile beiseite zu räumen und jeden herzlich in Empfang zu nehmen. Das macht die Gamingszene aus, dass man vorurteilsfrei miteinander umgeht.

Pweet: Was für Spiele oder Genre spielst du gerne?

Humpy: In ganz jungen Jahren begann ich mit Rollenspielen, z.B. World of Warcraft. Außerdem spiele ich ganz viele Shooter. Seit „Battlefield 1942” spiele ich die Battlefield-Titel. Also Shooter und Rollenspiele sind mein Lieblingsgenre, die ich immer wieder gerne spiele. An „WoW” fasziniert mich die Geschichte und dass man mit vielen tausenden Spielern in Verbindung treten kann. Das war eben das erste Rollenspiel mit dem ich in Kontakt kam. Aber hauptsächlich zocke ich „WoW” wegen der Geschichte!

Pweet: Hast du ein totales Lieblingsgame? Vielleicht eines was dich besonders berührt hat oder wovon du mega enttäuscht warst und warum?

Humpy: Bei der Anfangsszene von „The Last of Us” kamen mir die Tränen, nämlich als die Tochter auf der Flucht erschossen wird. Das hat absolut geflasht und ich war richtig überrascht. Ich spiele eigentlich alles durch die Bank weg, aber „WoW” ist eines meiner Lieblingsspiele.
Ich erwähne bei den enttäuschenden Spielen eindeutig „Watch Dogs” und „Watch Dogs 2”. Es gab im zweiten Teil irgendwie nur junge Hipster-Hacker und die Steuerung war bei beiden Teilen schlecht umgesetzt. Für mich waren beide Spiele rausgeschmissenes Geld, weil die Story einfach zu kurz war und die Umsetzung des Themas einfach nur schlecht.
Das waren keine schlechten Spiele, aber ich hätte einfach etwas Anderes erwartet und deswegen haben mich beide Teile nicht überzeugt und enttäuscht.


Pweet: Wenn du ein Game entwickeln könntest, was dürfte dort nicht fehlen bzw. welche Features müsste es beinhalten und welches Genre wäre es?

Humpy: Für mich ist das eine recht einfache Frage. Das gibt es tatsächlich auch schon. Ich finde ein Open World-Sci-Fi-Game, ähnlich wie Star Citizen, sehr interessant. Es muss halt einfach funktionieren und es sollte unbedingt einen Multiplayermodus beinhaltet. Ich möchte in dem Spiel mit Freunden zusammenzocken und auch nur mal Fracht von A nach B transportieren. Hauptsache ich habe einen Multiplayer, bei dem ich gleichzeitig mit mehreren Personen mein Raumschiff steuern kann.

Pweet: Das klingt sehr interessant. Ich würde mir so ein Spiel wünschen, wo man von der Geburt bis zum Tod über Bildung/Beruf/Rente jede Lebensphase spielen kann. Dabei Freunde trifft und Freunde wieder verliert. Leider ist die technische Umsetzung dessen schon recht kompliziert. Was würdest du dir von der Internetwelt wünschen? Was fehlt noch?

Humpy: Ich würde mir Toleranz und mehr Gesprächsqualität wünschen. Es gibt viel zu viel Hate im Internet und die Leute verstecken sich hinter der Anonymität. Das Internet kann durchaus ein sehr gefährlicher Ort sein. Zusätzlich denke ich, dass zumindest auf Twitch mehr Zusammenhalt von Nöten wäre. Jeder streamt irgendwie nur für sich. Das ist ja auch klar, denn jeder Streamer hat ja seine eigenen Ziele und Vorstellungen. Alle zu vereinen ist schwierig. Allerdings braucht Twitch auch etwas wie ein Gemeinschaftsgefühl und genau das bietet Pweet.

Pweet: Du hast Pweet erwähnt. Wir würden gerne wissen, du zu Pweet gekommen bist? Was findest du super? Was könnte besser gemacht werden?

Humpy: Ich streamte irgendwann mal Battlefield mit 3 oder 4 Zuschauer und Stefan kam in meinen Chat und wir quatschen einfach etwas, um uns kennenzulernen. Stefan erzählte mir etwas von Pweet. Zu der Zeit war Pweet im Aufbau und ich lernte dann auch JackPackTV kennen. Was finde ich super? Auf Pweet treffen sich ganz viele Streamer und Youtuber und somit komme ich mit neuen Menschen in Kontakt und kann neue Kontakte knüpfen. Man könnte die Kommunikation unter den Leuten noch verbessern. Allerdings ist das mehr ein Problem der Leute und nicht von Pweet selbst. Viele registrieren sich nur auf der Seite und machen halt nur ihre Werbung. Außerdem wäre eine Pweet-App super!

Pweet: Was machst du in deiner Freizeit?

Humpy: Ich arbeite leider sehr viel in meiner Freizeit. Durch meine Vorgesetztentätigkeit bin ich häufig beruflich stark gebunden. Ansonsten verbringe ich sehr viel Zeit mit meinen Freunden. Ich liebe Filmeabende oder wir treffen uns mit unseren getunten Autos. Zusätzlich verbringe ich noch Zeit mit meiner Familie oder mit Zocken!

Pweet: Wie sieht deine Zukunft aus? Hast du einen besonderen Wunsch oder Zielsetzung?

Humpy: Ich möchte mich beruflich entwickeln und mir mehr Freizeit nehmen, um diese in Twitch und meinen Stream zu investieren. Ich möchte gerne meinen Stream verbessern und ausbauen. Was Streaming angeht, stehe ich derzeit noch am Anfang und habe noch viel zu lernen. Das möchte ich gerne in Zukunft umsetzen und besser werden!

Pweet: Dann möchten wir uns für bei dir bedanken für das tolle Interview! Danke und bis dann!

Schlusswort:
Es gibt immer Höhen und Tiefen, aber bleibt halt immer positiv. Versucht Sachen immer positiv zu sehen, wenn ihr anfangt Sachen immer negativ zu sehen, macht Euch das nicht glücklich. Seid füreinander da und glaubt an Euch selber


Hier findet ihr Humpy:
HumpyDE auf Pweet
HumpyDE auf Twitch
HumpyDE auf Twitter
HumpyDE auf Instagram




Startseite

Account anlegen
Registrieren

Pweet Apps
Jobs beta

Streams & Videos
Kalender
Videogalerie
Teams & Coms

Games
Spieleliste
BG-Spielecharts

Community
Pweet Stream-Team
Pweet Merch-Shop



Partner


Kontakt
Kontakt
Über Pweet
Impressum
Datenschutz
Werben auf Pweet
Sie möchten Pweet gern unter­stützen und Wer­bung für Ihr Pro­dukt oder Ihre Dienst­leis­tung schalten?

Kontaktieren Sie uns.
Willkommen auf pweet!
Cookies helfen uns, unsere Webinhalte zu verbessern und ein personalisiertes Erlebnis zu bieten. Durch die Nutzung dieser Website stimmst du der Verwendung von Cookies zu und akzeptierst unsere AGBs, sowie die Datenschutzerklärung.